Stöckach-Areal an der Hackstraße in S-Ost „IdeenRaum“ der EnBW wird eröffnet

Von and 

Ab Freitag, 12. April, sammelt die EnBW an der Hackstraße Ideen für die künftige Entwicklung und Umgestaltung ihres „Stöckach-Areals“. Die Vorschläge sollen in die Ausschreibung für einen städtebaulichen Wettbewerb einfließen.

In sem „IdeenRaum“ will die EnBW Ideen der Bürger für das große Areal an der Hackstraße sammeln. Foto: Jürgen Brand
In sem „IdeenRaum“ will die EnBW Ideen der Bürger für das große Areal an der Hackstraße sammeln. Foto: Jürgen Brand

S-OstS-Ost
Die Energie Baden-Württemberg (EnBW) eröffnet auf ihrem Areal an der Hackstraße am heutigen Freitag, 12. April, um 15 Uhr einen „IdeenRaum“, um dort Anregungen der Bürger für die geplante Umgestaltung des Stöckach-Areals zu sammeln. Der Raum wurde in den vergangenen Wochen in einem stillgelegten Gebäudeteil eingerichtet und ist von der Ecke Hackstraße/Heinrich-Baumann-Straße aus zugänglich. Von 15 Uhr an informieren dort heute Fachleute über den aktuellen Planungsstand und die nächsten Schritte, außerdem werden Führungen über das Gelände und durch die Nachbarschaft angeboten. Um 18 Uhr beginnt ein Grillabend für alle. Die EnBW will das Areal wie berichtet in den kommenden Jahren in ein innovatives Wohnquartier verwandeln.

Sonderthemen