Straßenfest in Stuttgart-Feuerbach Südländische Atmosphäre und Party-Stimmung

Von Georg Friedel 

Am Samstag, 6. Juli, lockt der Höflesmarkt in Feuerbach wieder viele Besucher auf die Einkaufsmeile. Die Stuttgarter Straße wird vom Biberturm bis zur Kreuzung Stuttgarter Straße/Sankt-Pöltener-Straße zwischen 10 und 18 Uhr zur Flaniermeile und verkehrsfreien Zone.

Die Wetterprognosen für den kommenden Samstag sind gut: Entsprechend viel Betrieb dürfte auch dieses Jahr auf dem Höflesmarkt zu verzeichnen sein. Foto: z
Die Wetterprognosen für den kommenden Samstag sind gut: Entsprechend viel Betrieb dürfte auch dieses Jahr auf dem Höflesmarkt zu verzeichnen sein. Foto: z

Stuttgart-Feuerbach - Flanieren, schauen, plaudern, gemütlich beieinandersitzen, einkaufen und Spaß haben: Am 6. Juli feiern die Feuerbacher von 10 bis 18 Uhr ihr weit über den Stadtbezirk hinaus bekanntes Straßenfest. Selten nimmt man sich so viel Zeit, um die Stuttgarter Straße einmal hoch und runter zu laufen. Tausende Besucher werden am kommenden Samstag voraussichtlich wieder auf der Stuttgarter Straße und auch in den angrenzenden Einkaufsstraßen unterwegs sein – beim Feuerbacher Höflesmarkt. „Es ist bereits der 34. und manchmal ist es schön, wenn die Dinge einfach so bleiben, wie sie sind“, schreibt Dominik Godl, Vorsitzender der Fachgruppe „Die Aktiven“ im Gewerbe- und Handelsverein (GHV) Feuerbach, im Begleittext zum Programm. Die Organisatoren bauen auch diesmal wieder auf das bewährte Konzept. Wobei ja der Höflesmarkt schon lange nicht mehr nur in den Höfen entlang der Einkaufsmeile stattfindet. Der örtliche Schwerpunkt der Aktivitäten hat sich inzwischen auf die Stuttgarter Straße verlagert, genauso wie sich die Beliebtheit des Straßenfestes und die Zahl der Gäste im Laufe der vergangenen Jahrzehnte steigerte. Für einen großen Besucherschub sorgte die Sperrung der Stuttgarter Straße und die Einrichtung einer verkehrsfreien Zone für das Fest. Die Idee dazu kam übrigens vor zehn Jahren vom damaligen Sportvg-Präsidenten Rolf Schneider. Seitdem können sich die Festbesucher auf der Flaniermeile wie in einer Fußgängerzone bewegen.

Stuttgarter Straße wird zur verkehrsfreien Zone

Vom Biberturm bis zur Kreuzung Stuttgarter Straße/Sankt-Pöltener-Straße wird auch am kommenden Samstag die Stuttgarter Straße zur verkehrsfreien Zone. Das heißt aber auch: Von 8 bis 20 Uhr ist die Stuttgarter Straße in diesem Abschnitt gesperrt, am Straßenrand parkende Autos sollten bereits am Vorabend des 6. Juli weggefahren werden. Die Organisatoren vom GHV weisen daher alle Autofahrer und Bewohner, die in diesem Abschnitt parken, darauf hin, am kommenden Samstag ihr Fahrzeug unbedingt außerhalb der betroffenen Zone abzustellen. Sonst muss abgeschleppt werden.

Flohmarkt findet wieder statt

Die Fachgeschäfte an der Stuttgarter Straße und an den angrenzenden Straßen haben sich wieder einiges einfallen lassen, was weit über ihr übliches Warenangebot hinausgeht. Übrigens gibt es diesmal auch wieder einen Flohmarkt im unteren Teil der Stuttgarter Straße vor dem ehemaligen Marktkauf-Gebäude. Auch viele Vereine und gemeinnützige Organisationen sind wieder mit von der Partie. So werden zum Beispiel der Bürgerverein, der Musikverein, das Harmonikaorchester, die Sportvg, Turnen und Freizeit Feuerbach, die Silver Arrows, der Verein zur Rettung der Wandbilder, der Freundeskreis Kinderhaus Hattenbühl, das Quartiershaus Feuerbacher Balkon und das Evangelische Waldheim Lindental mit Ständen vertreten sein. Wer mit dem neuen Vorsitzenden des GHV, Jürgen Reichert, ins Gespräch kommen möchte, hat am GHV-Stand die Gelegenheit dazu. Reichert lädt außerdem an seinem Stand nahe dem Biberturm um 12 Uhr zu „einem kleinen Honoratiorentreffen“ ein. Einer der zentralen Anlaufpunkte der Partymeile ist wieder die Kreuzung Stuttgarter Straße/Grazer Straße. Ab 10.30 Uhr gibt es dort eine Reihe von Tanzvorführungen. Die Gäste dürfen sich also schon mal vorab freuen, denn die Wetterprognosen für den kommenden Samstag sind gut.

Feuerbach -

Sonderthemen