Streaming-Tipps für Januar 10 Serien, die Sie jetzt bei Netflix, Amazon und Co. nicht verpassen sollten

Von  

„Star Trek“, „Babylon Berlin“ und „Beverly Hills 90210“ kehren zurück. Netflix gibt wieder Sexunterricht, und Sky macht uns mit einer neuen Stephen-King-Serie Angst: unsere Streaming-Tipps für Januar.

Viele Rückkehrer und ein paar Neulinge: „Babylon Berlin“, „Avenue 5“, „Sex Education“, „Treadstone“, „Star Trek: Picard“, „The Outsider“ (von links oben im Uhrzeigersinn) Foto: ARD/Sky, HBO (2), Netflix, Amazon Prime Video (2) 43 Bilder
Viele Rückkehrer und ein paar Neulinge: „Babylon Berlin“, „Avenue 5“, „Sex Education“, „Treadstone“, „Star Trek: Picard“, „The Outsider“ (von links oben im Uhrzeigersinn) Foto: ARD/Sky, HBO (2), Netflix, Amazon Prime Video (2)

Stuttgart - Wir stellen die zehn interessantesten Neuerscheinung vor, die im Januar bei Streamingdiensten wie Netflix, Amazon Prime oder Apple TV+ sowie im Pay-TV starten.

Messiah

Evangelikale Christen in den USA lieben den Slogan „What would Jesus do?“ (Was würde Jesus tun?) Die Serie „Messiah“ fragt stattdessen: Was würden wir mit Jesus tun? Und sie liefert die Antwort als Thriller gleich mit: Auf einen Mann (Mehdi Dehbi), der im Nahen Osten als Erlöser und Wunderheiler verehrt wird, setzt die CIA jedenfalls lieber gleich mal eine Agentin (Michelle Monaghan) an.

Netflix, 1. Januar

Treadstone

Und noch einmal CIA: Wer die „Jason Bourne“-Filme kennt, weiß, dass sich hinter dem Namen Treadstone ein geheimes Supersoldaten-Projekt verbirgt. Die Spin-off-Serie von Tim Kring („Heroes“) erzählt mit einer internationalen Cast, zu der auch Emilia Schüle und Michelle Forbes zählen, nicht nur von den Missionen einiger weiterer Rekruten, sondern auch die Vorgeschichte des Agenten-Experimentierlabors.

Amazon Prime Video, 10. Januar

Lesen Sie hier: „Treadstone“ bei Amazon Prime: Was taugt der „Jason Bourne“-Ableger?

The Outsider

Gibt es eigentlich irgendeinen Roman von Stephen King, der noch nicht als Vorlage für einen Film oder eine Serie gedient hat? Die HBO-Serie „The Outsider“ nimmt sich jedenfalls das gleichnamige Buch aus dem Jahr 2018 vor, das eine ­Krimigeschichte erzählt, die nach und nach ins Übersinnliche abgleitet. An einer Serienfassung des aktuellen Stephen-King-Romans „Das Institut“ wird übrigens auch schon gearbeitet.

Sky, 13. Januar

Little America

Nah dran am Hier und Jetzt: Die US-Zeitschrift „Epic“ veröffentlicht in der Reihe „Little America“ Reportagen, die Migranten-Schicksalen abseits der Schlagzeilen nachspüren. Aufbauend auf diesen wahren Geschichten entwirft Lee Eisenbergs TV-Serie ein vielfältiges Bild der in den USA lebenden Einwanderer.

Apple TV+, 17. Januar

Sex Education, Staffel 2

Erneut spielt Asa Butterfield den pubertierenden, sexuell unerfahrenen Sohn einer Sextherapeutin (Gillian Anderson). Was neu ist in der zweiten Staffel der britischen Erfolgskomödie: ein französischer Austauschschüler sorgt für Aufsehen und eine Chlamydien-Infektion sucht die Moordale Secondary School heim.

Netflix, 17. Januar

Lesen sie hier: „Sex Education“-Fortsetzung auf Netflix: Was Sie schon immer über Sex wissen wollten

Avenue 5

Dr. House ist zurück und er hat sich in eine Science-Fiction-Komödie verirrt: Hugh Laurie spielt den Kapitän ein Raumschiffs, das Touristen durch das All fliegt. Doch bei dem Luxustrip einmal rund um den Saturn läuft nicht alles nach Plan in der bösartigen HBO-Weltraum-Satire hinter der Armando Iannucci steckt, der sich schon „Veep“ ausgedacht hat.

Sky, 20. Januar

Star Trek: Picard

25 Jahre nach dem Finale der Serie „Star Trek: The Next Generation“ kehrt Patrick Stewart als Jean-Luc Picard zurück auf eine Raumschiffbrücke. „Star Trek: Picard“ ist die siebte Realfilm-Serie, die im Raumschiff-Enterprise-Universum spielt.

Amazon Prime Video, 24. Januar

Babylon Berlin, Staffel 3

Auch die beste deutsche Serie der vergangen Jahre kehrt zurück. Die dritte Staffel von „Babylon Berlin“ spielt kurz vor dem Börsencrash von 1929. Gereon Rath (Volker Bruch) soll herausfinden, ob eine Schauspielerin bei Dreharbeiten im Filmstudio Babelsberg tatsächlich nur verunglückt ist oder ob es Mord war. Neben Liv Lisa Fries und Leonie Benesch sind diesmal zum Beispiel Meret Becker und Martin Wuttke neu bei der 1920er-Jahre-Zeitgeist-Krimi-Revue dabei.

Sky, 24. Januar

BH90210

Und noch mehr Rückkehrer: „BH90210“ ist eine skurrile Fortsetzung der Teenie-Seifenoper „Beverly Hills, 90210“ aus den 1990er Jahren: Die Darsteller von damals spielen sich selbst und bringen Wirklichkeit und Fiktion ziemlich durcheinander.

TV Now, 13. Januar

The Capture

Ein Soldat soll einen Kriegsgefangenen umgebracht haben. Doch kann man in Zeiten von Fake News und Deep Fakes angeblichen Beweisen für Schuld und Unschuld noch trauen? BBC-Thriller.

Starzplay, 2 Januar