Streit um Kunstaktion #Allesdichtmachen oder #Allenichtganzdicht?

Auch in unserer Redaktion gehen die Meinungen zu bestimmten Themen mitunter auseinander. Im Video diskutieren Hannes Opel aus der Videoredaktion und Tim Schleider, Leiter des Kulturressorts, über die YouTube-Aktion allesdichtmachen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Seit letzter Woche sorgen prominente Schauspielerinnen und Schauspieler wie Heike Makatsch, Ulrike Folkerts, Jan Josef Liefers, Ulrich Tukur und weitere mit ironischen Videos zur Coronapandemie für eine große Debatte.

Wie sind diese Beiträge, die unter dem Titel „allesdichtmachen“ veröffentlicht wurden, einzuordnen? Ist die teilweise sehr harte Kritik daran gerechtfertigt? Was war eigentlich das Ziel dieser Aktion? Und was lässt sich für eine Bilanz daraus ziehen?

Auch in unserer Redaktion gehen die Meinungen dazu etwas auseinander. Hannes Opel, Videoredakteur, diskutiert zu diesem Thema mit Tim Schleider, Leiter des Kulturressorts.




Unsere Empfehlung für Sie