Stuttgart 21 Neue Ausstellung an neuem Ort

Von Julia Schenkenhofer 

Nach 20 Jahren im Turmforum war für die Ausstellung über das Bahnprojekt Stuttgart-Ulm im Juli Schluss. Von Freitag an ist die Schau an neuem Ort wieder zu sehen. Die ersten Einblicke sehen Sie hier.

Die neue S-21-Ausstellung ist ab Freitag zu sehen. Foto: Lichtgut/Julian Rettig 7 Bilder
Die neue S-21-Ausstellung ist ab Freitag zu sehen. Foto: Lichtgut/Julian Rettig

Stuttgart - Jahrelang ist das Turmforum im Hauptbahnhof ein Besuchermagnet gewesen: Bis zu 260 000 Besucher strömten jährlich in die Ausstellung über das Bahnprojekt Stuttgart-Ulm. Doch im Juli 2019 war nach rund 20 Jahren Schluss. Am Freitag, 29. Mai, eröffnet nun, nach zehn Monaten Bauzeit, der neue Ausstellungsort Info-Turm-Stuttgart (IST) direkt am Querbahnsteig des Hauptbahnhofes. „Wir haben die Ausstellung nicht einfach von A nach B verschoben, sondern rund 80 Prozent der Inhalte neu entwickelt oder überarbeitet“, erklärt der Leiter der Pressestelle David Bösinger.

Blick in die Vergangenheit und in die Zukunft

Am neuen Ausstellungsort können sich Besucher nun über die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft des Bahnprojektes informieren. Die Vergangenheit wird beispielsweise mittels Zeitstrahl thematisiert, der vom Beginn des Projektes über Montagsdemonstrationen und Schlichtung bis heute durch die Ausstellung führt. Die Gegenwart wird bei der Aussicht von der Dachterrasse auf die Baustelle deutlich. Wer einen Blick in die Zukunft werfen möchte, kann die Baustellenansicht mittels Tablet mit der künftigen Ansicht überlagern. Vorerst ist die Ausstellung freitags und samstags von 9–19 Uhr geöffnet.

Unsere Empfehlung für Sie