Stuttgart Auto überschlägt sich mehrfach – 18-Jähriger fährt ohne Führerschein

Von red 

Ein alkoholisierter 18-Jähriger setzt sich in Stuttgart ohne Führerschein ans Steuer. Er kommt mit seinem Auto von der Straße ab – der Wagen überschlägt sich mehrfach und kommt erst nach 60 Metern zum Stehen.

Ein junger Mann verursachte einen Unfall in Stuttgart-Vaihingen. Foto: dpa
Ein junger Mann verursachte einen Unfall in Stuttgart-Vaihingen. Foto: dpa

Stuttgart - Ein alkoholisierter 18-Jähriger hat sich bei einem Unfall in Stuttgart-Vaihingen mehrfach mit seinem Wagen überschlagen. Der junge Skodafahrer, der zudem keinen Führerschein besitzt, habe dabei leichte Verletzungen erlitten, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Auto überschlägt sich mehrfach

Gegen 4.45 Uhr war er mit seinem Skoda Yeti vom Schillerplatz kommend in Richtung Kaltental unterwegs und sei dann auf Höhe der Einmündung Fauststraße in einer Rechtskurve von der Fahrbahn abgekommen, so der Bericht der Polizei. Der Wagen prallte gegen eine Ampel und das Geländer der Stadtbahnhaltestelle Fauststraße. Nach dieser Kollision schleuderte der Wagen zurück auf die Fahrbahn, wo er sich mehrfach überschlug und nach rund 60 Metern auf dem Dach liegenblieb.

Totalschaden am Skoda

Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Polizeibeamten Alkoholgeruch bei dem 18-Jährigen, nach einem Atemalkoholtest musste er sich einer Blutentnahme unterziehen. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 25.000 Euro, am Skoda entstand vermutlich ein Totalschaden.

Sonderthemen