Stuttgart-Bad Cannstatt Behinderungen nach S-Bahnunfall

Von SIR 

Wegen eines Personenunfalls an der Nürnberger Straße in Bad Cannstatt geraten am Donnerstagvormittag die S-Bahnen aus dem Takt: S2 und S3 können nicht fahren. Ab 12 Uhr sind die Gleise wieder frei.

Ein Unfall an der Nürnberger Straße in Stuttgart-Bad Cannstatt bremst die S-Bahnen aus (Symbolbild). Foto: Leserfotograf bdslucky48/Symbolbild
Ein Unfall an der Nürnberger Straße in Stuttgart-Bad Cannstatt bremst die S-Bahnen aus (Symbolbild). Foto: Leserfotograf bdslucky48/Symbolbild

Wegen eines Personenunfalls an der Nürnberger Straße in Bad Cannstatt geraten am Donnerstagvormittag die S-Bahnen aus dem Takt: S2 und S3 können nicht fahren. Ab 12 Uhr sind die Gleise wieder frei.

Stuttgart-Bad Cannstatt - An der S-Bahnhaltestelle Nürnberger Straße in Bad Cannstatt ist es am Donnerstagvormittag zu einem Personenunfall mit einer S-Bahn gekommen. Das teilte ein Sprecher der Bahn mit. Die Polizei geht von Suizid aus.

Alle vier Gleise mussten nach dem Zwischenfall gesperrt werden. Auf den S-Bahnlinien S2 und S3 sowie die Regionalbahnlinien R2 und R3 kam daher es zu Behinderungen. Zwischen Waiblingen und Bad Cannstatt wurde ein Busverkehr eingerichtet. Die Murrbahn wurde über Backnang und Marbach umgeleitet.

Um 12 Uhr konnten die Gleise wieder freigegeben werden. "Es kann aber dauern, bis die Bahnen wieder im Takt sind", so der Sprecher weiter.

Sonderthemen