Stuttgart-Bad Cannstatt Rollstuhlfahrer stürzt in Bahngleis

Von red 

Beim Versuch einer Personengruppe auszuweichen, ist ein 51-Jähriger Rollstuhlfahrer am Sonntagabend am Bahnhof in Bad Cannstatt ins Gleis gefallen – als ein Zug herannahte.

Am Bahnhof in Bad Cannstatt ist am Sonntagabend ein Rollstuhlfahrer ins Gleis gestürzt. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko
Am Bahnhof in Bad Cannstatt ist am Sonntagabend ein Rollstuhlfahrer ins Gleis gestürzt. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Stuttgart-Bad Cannstatt - Glück im Unglück hatte am Sonntagabend ein 51-jähriger Rollstuhlfahrer, der am Bahnhof in Bad Cannstatt ins Gleis gestürzt ist.

Wie die Polizei berichtet, wollte der Mann offenbar an einer Personengruppe vorbeifahren, als er mit einem Rad über die Bahnsteigkante geriet und auf das Gleis fiel. Wartende Reisende, die den Vorfall beobachtet hatten, halfen dem 51-Jährigen aus dem Gleisbereich heraus.

Der Lokführer einer herannahenden S-Bahn erkannte die Situation frühzeitig und konnte den Zug zum Stehen bringen. Der Rollstuhlfahrer erlitt bei dem Sturz zwei Platzwunden am Hinterkopf und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.




Unsere Empfehlung für Sie