Stuttgart Er liebte die Weinkultur und Geselligkeit

Der langjährige Organisator des Stuttgarter Weindorfs Rainer Hofmeister ist im Alter von 78 Jahren am Coronavirus verstorben. Er hatte seine Arbeit immer mit viel Herzblut und großem Engagement gemacht.

Rainer Hofmeister war ein Mann voller Energie. „Wenn ich ebbes mach’, mach ich’s richtig“, sagte der Weindorf-Organisator über sich selbst. Er ist Anfang Dezember 2020 im Alter von 78 Jahren gestorben. Foto: Leif Piechowski
Rainer Hofmeister war ein Mann voller Energie. „Wenn ich ebbes mach’, mach ich’s richtig“, sagte der Weindorf-Organisator über sich selbst. Er ist Anfang Dezember 2020 im Alter von 78 Jahren gestorben. Foto: Leif Piechowski
Lokales: Uwe Bogen (ubo)

Stuttgart - Für ihn war die Organisation des Stuttgarter Weindorfs eine Herzenssache. Rainer Hofmeister, ein Gesicht, das viele in der Stadt kannten, war bis 2007 Geschäftsführer des Vereins Pro Stuttgart und somit verantwortlich für das alljährliche Weindorf mit seinen Leckereien. Was Hofmeister anpackte, machte er mit großem Elan und war dabei bestens vernetzt.

Unter Hofmeisters Ägide entwickelte sich das Weindorf weiter. Hunderttausende Besucher strömten von Ende August bis Anfang September in die Lauben in Stuttgarts Zentrum. „Es war ein Sammelsurium aus Hütten, Ständen und Sonnenschirmen“, erinnerte Rainer Hofmeister einst an die Anfänge der Hocketse, die 1976 zum ersten Mal stattgefunden hatte. Beim Jubiläum zum 40-jährigen Bestehen feierte Hofmeister noch gemeinsam mit Weindorfwirtinnen der ersten Stunde und dem damaligen Oberbürgermeister Fritz Kuhn. Beim nächsten Fest wird er nicht mehr dabei sein. Hofmeister ist im Alter von 78 Jahren verstorben.

Lesen Sie hier die ganze Geschichte (StZ Plus).