Stuttgart Lkw rast in Wald

Der LKW riss ein Verkehrsschild und eine Straßenlaterne mit sich. Foto: 7aktuell.de/Jens Pusch 6 Bilder
Der LKW riss ein Verkehrsschild und eine Straßenlaterne mit sich. Foto: 7aktuell.de/Jens Pusch

Am Donnerstagmorgen kommt ein Lkw von der Straße ab und fährt in den Wald. Die Polizei sucht noch nach der Unfallursache.

Stuttgart - Ein Lastwagenfahrer ist am Donnerstag gegen 7.20 Uhr in Sillenbuch von der Straße abgekommen und in den Wald gefahren. Das Fahrzeug des 34-Jährigen blieb dort stecken. Er fuhr eine Laterne und ein Verkehrszeichen um.

Der Schaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Der Fahrer war auf dem Weg von Sillenbuch bergab auf der Kirchheimer Straße unterwegs, als er auf Höhe der Stadtbahnhaltestelle Ruhbank aus noch ungeklärten Gründen von der Fahrbahn abkam, meldet die Polizei. Eine erste Untersuchung der technischen Experten der Verkehrspolizei habe ergeben, dass vermutlich kein technischer Defekt die Unfallursache war.

An den Bremsen oder der Lenkung sei nichts zu finden gewesen, so ein Sprecher der Polizei. Die Verkehrspolizei werde nun weitere mögliche Ursachen untersuchen. Es sei zum Beispiel zu überprüfen, ob der Fahrer unachtsam gewesen sein könnte.

Die Feuerwehr sperrte die Unfallstelle ab, bis die Polizei eintraf. Der Fahrer musste einen privaten Abschleppdienst beauftragen, um den Lastwagen aus dem Wald bergen zu lassen. „Die Feuerwehr kann das nicht übernehmen, das fällt nicht in unser Aufgabengebiet“, sagte ein Sprecher. Gegen Mittag war der Laster abgeschleppt.




Unsere Empfehlung für Sie