Stuttgart-Mitte Fassade an der Ecke B27/Kriegsbergstraße brennt

Von red 

In Stuttgart ist es zu einem Fassadenbrand am CityGate gekommen. Während die Feuerwehr versuchte, den Brand zu löschen, sperrte die Polizei Teile der Innenstadt für den Verkehr.

Großeinsatz der Feuerwehr in Stuttgart am CityGate. Foto: SDMG 13 Bilder
Großeinsatz der Feuerwehr in Stuttgart am CityGate. Foto: SDMG

Stuttgart - Um 17.22 Uhr ging am Montag bei der Feuerwehr in Stuttgart ein Notruf ein. Der Grund: An der Fassade des CityGates in der Nähe des Hauptbahnhofs war es zu einem Brand an der Fassade gekommen.

Sofort rückte die Feuerwehr mit mehreren Fahrzeugen aus, die Polizei sperrte derweil die Friedrichstraße für den Verkehr. Weil diese zu den Hauptverkehrsadern in Stuttgart zählt, staute es sich rund um den Hauptbahnhof in weiten Teilen des Stadtgebiets.

Warum es am CityGate zu der Brandentwicklung gekommen war, konnte ein Sprecher der Feuerwehr zunächst nicht sagen. „Wir müssen allerdings einige Öffnungen an der Fassade vornehmen, um den Brand zu kontrollieren“, sagte der Sprecher.

Um 21 Uhr war der Einsatz noch nicht beendet. Ein Feuerwehr-Sprecher sagte: „Wir müssen die Elemente der Fassade einzeln abhängen, um zu sehen, ob sich der Brand ausgebreitet hat.“

Gegen 21.30 Uhr kam dann die Meldung der Feuerwehr, dass der Brand gelöscht ist und der Verkehr nur wenig später wieder freigegeben wird.

Zur Ursache sagte der Sprecher: „Es hatten sich einige Kunststoffrohre zwischen dem dritten und vierten Stock entzündet. Diese konnten erst gelöscht werden, nachdem 16 Elemente aufwendig entfernt worden waren. Ein Element alleine wiegt 30 Kilogramm.“

Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden.

Sonderthemen