Stuttgart-Mitte Polizisten werden bei Demo mit Flaschen beworfen

Bei einer Demonstration in Stuttgart wurden Polizisten mit Farbbeuteln und Flaschen beworfen (Symbolbild). Foto: dpa/Patrick Seeger
Bei einer Demonstration in Stuttgart wurden Polizisten mit Farbbeuteln und Flaschen beworfen (Symbolbild). Foto: dpa/Patrick Seeger

Bei einem Aufzug in der Stuttgarter Innenstadt soll es nach Angaben der Polizei zum Einsatz von Pyrotechnik gekommen sein. Außerdem sollen die Beamten mit Flaschen beworfen worden sein.

Digital Unit: Felix Ogriseck (fog)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart-Mitte - Während einer angemeldeten Versammlung in der Stuttgarter Innenstadt ist am Samstagnachmittag Pyrotechnik gezündet worden. Wie die Polizei berichtet, sollen auch Gegenstände geworfen worden sein. Die Teilnehmer der Demonstration, die von der Polizei dem linken Spektrum zugeordnet werden, sollen sich gegen 16.00 Uhr in der Lautenschlagerstraße versammelt haben, wo sie nach einer Auftaktkundgebung über die Theodor-Heuss-Straße in Richtung des Rotebühlplatzes gelaufen sein sollen. Auf Höhe der Bolzstraße ist es demnach zu Auflagenverstößen gekommen. Unter anderem wurde offenbar auch Pyrotechnik gezündet, weshalb die Demonstration ab diesem Zeitpunkt von den Einsatzkräften gefilmt wurde.

Als der Aufzug auf den Rotebühlplatz abbog, sollen aus der Menge heraus Flaschen und Farbbeutel zunächst in Richtung der Einsatzkräfte und Polizeifahrzeuge geworfen worden sein. Später wurde wohl auch wahllos in Richtung von schaulustigen Passanten geworfen. Dabei wurde nach derzeitigem Stand niemand verletzt. Die Polizei ermittelt nun. Im weiteren Verlauf liefen die Teilnehmer über die Tübinger Straße bis zum Marienplatz, wo die Versammlung nach einer Abschlusskundgebung gegen 18.00 Uhr für beendet erklärt wurde. Während der Demonstration kam es in der Innenstadt auch zu Verkehrsbeeinträchtigungen.




Unsere Empfehlung für Sie