Stuttgart Rabiater Schwarzfahrer bedroht und beleidigt Kontrolleure

Von red 

An der Haltestelle Charlottenplatz bedroht und beleidigt ein Mann die Fahrkartenkontrolleure. Die Polizei ist auf der Suche nach ihm und bittet um Hinweise.

In Stuttgart kam es zu einem Vorfall mit einem Schwarzfahrer (Symbolbild). Foto: Leif Piechowski
In Stuttgart kam es zu einem Vorfall mit einem Schwarzfahrer (Symbolbild). Foto: Leif Piechowski

Stuttgart - Ein rabiater Schwarzfahrer hat am Sonntagabend an der Haltestelle Charlottenplatz in Stuttgart Mitarbeiter des Prüfpersonals bedroht und beleidigt. Nach Angaben der Polizei erwischten die Kontrolleure gegen 19.40 Uhr in der Linie U15 Richtung Ruhbank den Unbekannten sowie seinen 31 Jahre alten Begleiter ohne gültigen Fahrschein.

Nachdem das Prüfpersonal mit den beiden Männern an der Haltestelle Charlottenplatz ausgestiegen war, gab der 31-Jährige, der sich ebenfalls aggressiv verhielt, seine Personalien an und wurde entlassen, während der Unbekannte dies verweigerte und abhauen wollte. Bei dem anschließenden Gerangel bedrohte und beleidigte der Unbekannte die Fahrausweisprüfer, bevor er in Richtung Akademiegarten flüchtete.

Die Polizei sucht Zeugen

Eine sofortige Fahndung nach dem Täter verlief ohne Erfolg. Bei dem Flüchtigen soll es sich um einen dunkelhäutigen Mann mit schwarzen Rastalocken handeln. Er war etwa 1,75 Meter groß, 25 bis 30 Jahre alt, war muskulös und hatte eine große flache Nase. Zur Tatzeit trug er ein weißes Muskelshirt und eine weiße Hose. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-5778 zu melden.

Sonderthemen