Stuttgart und Region Uhingen: Heiratsantrag in der Luft ruft Polizei auf den Plan

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Uhingen: Wegen eines Heiratsantrags in einem Heißluftballon in Uhingen (Kreis Göppingen) ist am 16. Juli die Polizei ausgerückt.

Ein junges Paar schwebte am Abend über Uhingen, als der Mann um die Hand seiner Angebeteten anhielt. Doch weil die zwei beim Landeanflug mit ihrem Korb nur etwa 15 Meter über dem Boden fuhren, riefen gleich mehrere aufmerksame Anwohner die Polizei. Der Antragsteller hatte einen romantischen Heiratsantrag in der Luft geplant - den Empfang durch ein Großaufgebot von Rettungskräften am Boden nicht.

Die Situation sei „kurz nervenaufreibend“ gewesen, sagte der zukünftige Bräutigam am Freitag der Deutschen Presseagentur (dpa). Nach der Landung klärte sich die Situation jedoch schnell auf. Anwohner wollten eine Kollision des Ballons mit einer Brücke beobachtet haben, wie die Polizei mitteilte. Dem war allerdings nicht so.

Das künftige Ehepaar aus Plüderhausen (Rems-Murr-Kreis) wird seinen Verlobungsabend in jedem Fall in ganz besonderer Erinnerung behalten.




Unsere Empfehlung für Sie