Stuttgarter Autobauer Borussia Mönchengladbach gewinnt Porsche als Sponsor

Von red/SID 

Der Stuttgarter Automobilhersteller Porsche unterstützt ab der neuen Saison den Nachwuchs von Borussia Mönchengladbach und wird unter anderem Namensgeber des Nachwuchsinternats „Fohlenstall“.

Porsche unterstützt bereits die Nachwuchsarbeit beim Bundesligisten RB Leipzig, aber auch im Eishockey, Tennis oder Basketball. Foto: dpa/Marijan Murat
Porsche unterstützt bereits die Nachwuchsarbeit beim Bundesligisten RB Leipzig, aber auch im Eishockey, Tennis oder Basketball. Foto: dpa/Marijan Murat

Stuttgart - Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat für die Jugendarbeit einen neuen Sponsor gefunden. Der Automobilhersteller Porsche unterstützt ab der neuen Saison den Nachwuchs des Champions-League-Teilnehmers und wird unter anderem Namensgeber des Nachwuchsinternats „Fohlenstall“.

„Porsche fördert seit Jahren Kinder und Jugendliche, entwickelt sie weiter – auf und neben dem Platz. Dieser Ansatz passt sehr gut zu uns“, sagte Sportdirektor Max Eberl. Rio-Weltmeister Sami Khedira, Botschafter der Jugendförderung des Sportwagenherstellers unter dem Motto „Turbo für Talente“, betonte: „Die Projekte ermöglichen Kindern und Jugendlichen, sich über den Sport persönlich zu entwickeln.“

Porsche unterstützt bereits die Nachwuchsarbeit beim Bundesligisten RB Leipzig, aber auch im Eishockey, Tennis oder Basketball.




Unsere Empfehlung für Sie