Stuttgarter Comic Con Comic-Messe findet im Internet statt

Seinen Fantasy-Idolen kommt man in diesem Jahr  in Stuttgart nur im Live-Stream nahe. Foto: Lichtgut/Michael Latz/Lichtgut/Michael Latz
Seinen Fantasy-Idolen kommt man in diesem Jahr in Stuttgart nur im Live-Stream nahe. Foto: Lichtgut/Michael Latz/Lichtgut/Michael Latz

Normalerweise treffen sich auf dem Stuttgarter Popkultur-Event Comic Con Hellboys, japanische Manga-Figuren auf „Game-of-Thrones“-Stars. In diesem Jahr müssen die Comic-, Serien- und Spiele-Fans ins Netz ausweichen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Aufgrund der Coronapandemie findet die Stuttgarter Comic Con in diesem Jahr unter dem Schlagwort „#CCONdahoim“ im Internet statt. Anders als bei den üblichen Großveranstaltungen der Comic- und Fantasymesse auf dem Stuttgarter Messegelände können Comic- und Filmfans am Samstag und am Sonntag (28. und 29. November) die prominenten Gäste per Livestream auf der Plattform Twitch sehen und befragen.

Kunst des Comiczeichnens

Nach Angaben der Veranstalter sind Diskussionen mit Schauspielern wie Martin Semmelrogge, Radost Bokel, Patrick Bach und Patrick Sass vorgesehen. Wie in den Vorjahren stehe trotz Pandemie auch in diesem Jahr die Kunst des Comiczeichnens weit oben auf der Agenda. So beantworten verschiedene Zeichner Fragen der Comicfans im Internet. Weitere Panels seien zudem mit den deutschen Synchronsprechern der Serien Lucifer, King of Queens und TKKG vorgesehen.

Wie die Veranstalter betonen, könnten alle Teilnehmer während der Panels den Akteuren ihre Fragen stellen. Parallel zum Stream laufen einige Versteigerungen von Merchandise und Memorabilia, deren Erlöse einem guten Zweck zukommen sollen, wie es weiter heißt. Für Samstagabend sollen zudem ein Live-Konzert des deutschen Songwriters Sven Dorau sowie eine Aftershowparty gestreamt werden.




Unsere Empfehlung für Sie