Stuttgarter Kickers gegen TSG Backnang Ein satter Schuss mitten ins Herz der Blauen

Von  

Die Stuttgarter Kickers müssen in der Oberliga vor großer Kulisse eine bittere Niederlage gegen Backnang einstecken. Bereits in drei Tagen haben die Blauen die Chance auf Wiedergutmachung.

Nach der Pleite gegen Backnang richtet Kickers-Trainer Tobias Flitsch den Blick auf das nächste Spiel gegen Göppingen am Ostermontag (Archivbild). Foto: Pressefoto Baumann
Nach der Pleite gegen Backnang richtet Kickers-Trainer Tobias Flitsch den Blick auf das nächste Spiel gegen Göppingen am Ostermontag (Archivbild). Foto: Pressefoto Baumann

Stuttgart - Es hat eigentlich alles gepasst am Donnerstagabend in Stuttgart auf der Waldau. Frühlingshaftes Wetter, tolle Stimmung und eine für die Oberliga erstaunlich hohe Zuschauerzahl (3700). Wäre da aus Sicht der Stuttgarter Kickers nur die 85. Minute nicht gewesen. Schiedsrichter Roy Dingler entschied gut 19 Meter vor dem Tor von Kickers-Keeper Ramon Castellucci zum Unmut der Blauen auf Freistoß.

„Das war ein ganz normal Zweikampf“, sagte Lukas Kling nach der Partie. Der Backnanger Matej Maglica ließ sich nicht zwei Mal bitten und drosch den Ball kompromisslos ins Tor. Plötzlich stand es 1:0 für den krassen Außenseiter – und das in einer Phase, in der die Blauen den Führungstreffer unbedingt erzwingen wollten. Von diesem Schock erholte sich das Team von Trainer Tobias Flitsch nicht mehr.

Imposante Serie endet mit bitterer Pleite

Am Ende blieb es beim überraschenden 1:0-Erfolg für die TSG Backnang, die in der laufenden Saison die Stuttgarter bereits aus dem Landespokal werfen konnten. Für den Tabellenführer endete mit der bitteren Heimniederlage auch eine imposante Serie. 13 Spiele in Folge waren die Blauen zuvor ungeschlagen geblieben. Um diese Serie fortzuführen, fehlte es dem Flitsch-Team an diesem Abend jedoch ein wenig an Durchschlagskraft – und auch an Glück. Gegen stark kämpfende Gäste trafen Lhadji Badiane und Valentino Stepcic jeweils nur die Latte. „Bis zur 30. Minute ist uns nicht viel gelungen. Dann haben wir es immer besser gemacht. In der zweiten Halbzeit kann ich der Mannschaft keinen großen Vorwurf machen. Wir hatten drei oder vier richtig gute Möglichkeiten und Aktionen nach vorne. Und das ist dann halt Fußball. Man bekommt dann so einen blöden Freistoß und der belohnt dann Backnang“, resümierte Trainer Tobias Flitsch.

Applaus trotz Niederlage

Trotz der Niederlage gab es von den Rängen nach Abpfiff aufbauenden Applaus. Die Chance zur Wiedergutmachung bietet sich den Kickers bereits am Ostermontag. Dann müssen die Blauen um 14 Uhr beim Tabellensechsten Göppinger SV ran, bei denen unter anderem mit Oliver Stierle, Kevin Dicklhuber oder Marc Mägerle mehrere ehemalige Kickers-Spieler unter Vertrag stehen. Ob die Kickers als Spitzenreiter nach Göppingen reisen, ist noch nicht bekannt. Verfolger Bahlinger SC könnte mit einem Sieg gegen den FC 08 Villingen am Samstag die Tabellenführung übernehmen.

Aufstellung Kickers:

Tor: Ramon Castellucci Abwehr: Michael Klauß – Daniel Niedermann – Patrick Auracher – Johannes Ludmann Mittelfeld: Shkemb Miftari (Sebastian Schaller 46. Minute) – Lukas Kling (Ilias Soultani 85. Minute) – Pedro Astray (Leander Vochatzer 62. Minute) – Lhadji Badiane Sturm: Valentino Stepcic (Abdenour Amachaibou 79. Minute) – Mijo Tunjic