Stuttgarter Kickers Kickers mit weiterem Testspielsieg – Göppingen wartet im Pokal

Von  

Die Kickers bleiben in der Vorbereitung auf die kommende Saison weiter ohne Niederlage. Gegen Fellbach gewannen die Blauen mit 3:1. Nun wartet Oberliga-Konkurrent Göppinger SV im Pokal auf den SVK.

Cristian Giles (hier im Spiel gegen Großaspach) führte die Kickers gegen Fellbach als Kapitän aufs Feld. Foto: Pressefoto Baumann/Hansjürgen Britsch 8 Bilder
Cristian Giles (hier im Spiel gegen Großaspach) führte die Kickers gegen Fellbach als Kapitän aufs Feld. Foto: Pressefoto Baumann/Hansjürgen Britsch

Stuttgart - Die Stuttgarter Kickers sind einen Tag nach dem deutlichen 9:1-Pokalerfolg über den Landesligisten TSV Plattenhardt am Sonntag bei einem Testspiel erneut als Sieger vom Platz gegangen. Beim ambitionierten Verbandsligisten SV Fellbach, der sich unter anderem mit dem ehemaligen Kickers-Spieler Leon Braun verstärkt hat, gewannen die Blauen verdient mit 3:1 und feierten damit den sechsten Sieg im siebten Testspiel. „Ich bin mit der Vorbereitung und dem Pflichtspielauftakt gestern sehr zufrieden. Wir sind in guter Form und haben einen breiten Kader. Wir werden weiter hart arbeiten, damit wir unsere Ziele erreichen“, so der Sportliche Leiter Lutz Siebrecht.

Lesen Sie auch: Obernosterer mit Fünferpack – Kickers feiern Kantersieg

Gegen den SV Fellbach stand derweil kein Spieler auf dem Platz, der am Samstag gegen Plattenhardt im WFV-Pokal von Beginn an im Einsatz war. Dennoch überzeugte die Mannschaft, die aus einigen U19-Spielern bestand, mit viel Einsatz und Spielfreude. Nach einem frühen Rückstand gelang Mohamad Baroudi nach Vorarbeit von Ruben Reisig in der 34. Minute der sehenswerte Ausgleich.

Kurz nach der Pause erzielte Stürmer Cristian Giles, der die junge Truppe als Kapitän aufs Feld führte, die Führung. Für den Endstand sorgte Neuzugang Niko Dobros in der 57. Minute. „Es war ein besonderes Spiel, weil eine Mannschaft auf dem Platz stand, die so wahrscheinlich nicht mehr zusammenspielen wird. Die U19-Spieler haben gezeigt, dass sie eine Option für die Oberligamannschaft sein können“, so Trainer Ramon Gehrmann.

Tunjic hat mit Lauftraining begonnen

Am kommenden Samstag wartet auf die Degerlocher ein echter Gradmesser. In der zweiten Runde des WFV-Pokals treffen sie im Gazi-Stadion auf der Waldau (Anpfiff 18.30 Uhr) auf den Oberliga-Konkurrenten Göppinger SV, der sein Erstrundenspiel gegen den SC Stammheim mit 2:0 gewinnen konnte. Für Mijo Tunjic kommt der erste Saisonkracher noch zu früh. Nach seinem Zehenbruch hat der Stürmer laut Siebrecht aber schon wieder mit dem Lauftraining begonnen. Dass die Kickers auch ohne ihren Topstürmer Tore schießen können, haben sie gegen Plattenhardt eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Acht Tore gingen dabei allein auf das Konto von Markus Obernosterer und Bleron Visoka.

Informationen zur Ticketvergabe für das Spiel gegen Göppingen will der Verein im Laufe der Woche veröffentlichen.




Unsere Empfehlung für Sie