Südafrika 900 eingeschlossene Bergleute aus Goldmine befreit

Von red/AP 

In Südafrika sind alle 955 Bergleute, die wegen eines Stromausfalls in einer Goldmine eingeschlossen waren, wohlbehalten an die Oberfläche zurückgekehrt.

Retter bereiten sich darauf vor, mehr als eingeschlossene 900 Bergleute aus der Beatrix-Mine von Sibanye-Stillwater zu befreien. Foto: AP
Retter bereiten sich darauf vor, mehr als eingeschlossene 900 Bergleute aus der Beatrix-Mine von Sibanye-Stillwater zu befreien. Foto: AP

Johannesburg - Knapp 900 Bergleute sind nach mehr als 24 Stunden unter Tage aus einer Goldmine in Südafrika in Sicherheit gebracht worden. Sie würden nun medizinisch untersucht und die Arbeit in der Beatrix-Mine in der Provinz Freistaat voraussichtlich schon am Montag wieder aufgenommen, teilte die Betreiberfirma Sibanye-Stillwater am Freitag mit.

Nach einem Stromausfall am Mittwochabend hatte der Aufzug eines Schachts nicht mehr funktioniert, weshalb die Bergleute eingeschlossen waren. Ihnen wurden Essen und Trinken in die Mine gebracht, während sie darauf warteten, dass der Strom wieder lief. Schließlich funktionierten die Aufzüge wieder, die sie zurück ans Tageslicht brachten. Gewerkschaften äußerten sich besorgt, dass es keinen funktionierenden Evakuierungsplan gegeben habe.