Südchina Zoo präsentiert seltene Weiße Tigerbabys

Die kleinen Weißen Tiger sind die neue Attraktion im Zoo im chinesischen Kunming. Foto: AFP 7 Bilder
Die kleinen Weißen Tiger sind die neue Attraktion im Zoo im chinesischen Kunming. Foto: AFP

Drei Monate nach der Geburt hat ein Zoo in Südchina drei Weiße Tiger präsentiert. Tierpfleger hatten der Mutter dabei geholfen, die seltenen Tiere aufzuziehen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Sie tollen umher, nuckeln an Milchflaschen und kuscheln im Körbchen: Der Yunnan Wildlife Zoo im südchinesischen Kunming hat ihre weißen Tigerbabys zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert. Die Drillinge hatten eine knapp dreimonatige Schonfrist, in der sie von der Mutter und Tierpflegern betreut worden waren.

Der World Wide Fund For Nature (WWF) stuft die bengalischen Tiger als sehr gefährdet ein. Die Tiere kommen demnach vor allem in Indien vor. Insgesamt gebe es nur noch etwas mehr als 2000 weiße Tiger auf der Welt.

Auch wenn die kleinen Raubkatzen sehr niedlich aussehen: Die Tiger können in einigen Jahren sehr gefährlich werden. Erst in der vergangenen Woche hatte ein seltener Weißer Tiger einen Tierpfleger in einem Zoo in Japan angefallen und getötet. Der Mann wurde in einem Käfig im Hirakawa-Zoo in der südjapanischen Stadt Kagoshima gefunden. Die Familie des getöteten Tierpflegers bat darum, den Tiger nicht einzuschläfern.




Unsere Empfehlung für Sie