Tanken in Deutschland Benzinpreis sinkt weiter

Die Benzinpreise in Deutschland sinken derzeit. Foto: dpa/Sven Hoppe
Die Benzinpreise in Deutschland sinken derzeit. Foto: dpa/Sven Hoppe

Die Benzinpreise in Deutschland sinken weiter. Wie der ADAC mitteilte, lag der Preis für einen Liter E10 im Bundesdurchschnitt zuletzt bei 1,596 Euro und somit 3,8 Cent unter dem Preis der Vorwoche. Ursache sind laut ADAC die sinkenden Ölpreise.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

München - Die Benzinpreise in Deutschland sinken weiter. Wie der ADAC am Mittwoch mitteilte, lag der Preis für einen Liter E10 im Bundesdurchschnitt zuletzt bei 1,596 Euro und somit 3,8 Cent unter dem Preis der Vorwoche. Bereits in der Vorwoche war der Benzinpreis um 3,7 Cent gefallen. Ursache für die niedrigeren Benzinpreise sind laut ADAC die sinkenden Ölpreise an den internationalen Märkten.

Auch Dieselpreis sinkt

Aktuell liegt der Preis für Rohöl laut ADAC rund zehn Dollar (8,87 Euro) unter seinem Jahreshöchststand. Auch der Dieselpreis sank um 2,1 Cent im Vorwochenvergleich auf durchschnittlich 1,516 Euro. Die Preisdifferenz zwischen Benzin und Diesel verringerte sich somit weiter und liegt aktuell bei acht Cent. Der steuerliche Unterschied zwischen den Kraftstoffsorten ist deutlich größer: Dieser liegt laut ADAC bei über 20 Cent pro Liter.

Autofahrerinnen und Autofahrern rät der ADAC angesichts des noch immer hohen Preisniveaus, darauf zu achten, möglichst preiswerte Tankstellen zu finden. Zudem seien Benzin und Diesel in der Regel zwischen 18 und 19 Uhr sowie zwischen 20 und 22 Uhr am günstigsten. Wer diese Faustregel berücksichtige und die Preisunterschiede zwischen den verschiedenen Tageszeiten und den Anbietern nutze, könne beim Tanken stets einige Euro sparen.

Unsere Empfehlung für Sie