Teilsperrung der B 14 Sperrung der Fahrspuren bleibt vorerst bestehen

Von ck 

Klebrig und zäh: Die Beseitigung der Schmiere auf der gesperrten Hauptstätter Straße ist aufwendig. Eine der betroffenen Fahrspuren wird wohl noch tagelang gesperrt bleiben.

Noch am Nachmittag gibt es in der Stadt überall roten Staualarm. Foto: Fotoagentur-Stuttg 8 Bilder
Noch am Nachmittag gibt es in der Stadt überall roten Staualarm. Foto: Fotoagentur-Stuttg

Stuttgart - Das Chaos bleibt vorerst bestehen: Am Mittwoch hat ein Lkw auf der B 14 in der Innenstadt mehrere Hundert Liter Schmierstoffe verloren – und damit halb Stuttgart lahmgelegt. Der Zwischenfall ereignet sich am Mittwoch gegen 5.20 Uhr im Bereich Hauptstätter und Sophienstraße. Die Polizei leitete den Verkehr am Schattenring um, der Heslacher Tunnel musste stadteinwärts für mehrere Stunden gesperrt werden. Noch am Nachmittag gibt es in der Stadt überall roten Staualarm.

Reinigung erweist sich als aufwendig

Der Heslacher Tunnel wurde am Nachmittag wieder geöffnet, aber auch im abendlichen Berufsverkehr staute sich noch der Verkehr. Die Stadt teilte mit, dass eine der betroffenen Fahrspuren wohl noch tagelang gesperrt bleiben werde. Wann genau die Spuren wieder für den Verkehr freigegeben werden, ist zurzeit nicht bekannt. Die Reinigungsarbeiten erwiesen sich laut Polizei als ziemlich aufwendig.

Sonderthemen