„The Masked Singer“ 2020 Wer steckt dahinter? Das sind die zehn Masken

Von  

Sie sind süß, sexy und detailverliebt – aber eines haben die Masken bei der Rate-Show „The Masked Singer“ gemeinsam: Sie sind spektakulär. Welcher Star sich dahinter verbirgt, gilt es ab Dienstag zu erraten.

Das Chamäleon ist ein richtiges Showtier. Auf dem Kostüm befinden sich rund 500.000 „Zauberpailletten“ Wer sich darunter befindet, muss erst noch erraten werden. Foto: ProSieben/Jens Hartmann 10 Bilder
Das Chamäleon ist ein richtiges Showtier. Auf dem Kostüm befinden sich rund 500.000 „Zauberpailletten“ Wer sich darunter befindet, muss erst noch erraten werden. Foto: ProSieben/ Jens Hartmann

Stuttgart - Das große Rätselraten kann wieder beginnen. „The Masked Singer“ startet am 10. März in eine neue Runde. Dann stellt sich für das prominente Rateteam um Ruth Moschner und Rea Garvey sowie alle Fans vor dem Fernseher die Frage: Welcher Star steckt hinter der Maske?

ProSieben hat am Freitag alle zehn ausgefallenen und aufwendigen Masken verraten. Mit dabei ist unter anderem ein Dalmatiner, ein Faultier oder ein Roboter. Jedes Kostüm und jede Maske ist dabei ein Unikat und wird in Handarbeit in mehreren hundert Arbeitsstunden gefertigt.

Kaum hinweise auf die Identität der Stars hinter den Masken

„Die Kostüme sind noch kunstvoller, weil mehr Special Effects eingearbeitet sind und sich die verwendeten Materialien eigentlich nur noch per Hand verarbeiten lassen. Außerdem versuchen wir, den Star darunter noch besser zu berücksichtigen und ihm das Tragen angenehmer zu machen. Zum Beispiel gibt es jetzt Belüftungssysteme in unseren Masken“, erklärt Gewandmeisterin Alexandra Brandner.

Bei „The Masked Singer“ treten zehn Stars aus allen Bereichen des Show-Business in aufwendigen, überdimensionalen Kostümen auf, die sie komplett verhüllen. Das Rateteam, Ruth Moschner, Rea Garvey sowie sein wöchentlich wechselnder Promi-Rate-Gast, und die Zuschauer können über die Identität der Stars hinter den Masken nur spekulieren – die einzigen Anhaltspunkte: kleine Indizien in Einspielfilmen, die Bühnen-Performance und die echte, unverfremdete Stimme während ihrer Songs.




Unsere Empfehlung für Sie