„The Voice of Germany“ Jubiläumsstaffel mit sechs Coaches – Nico Santos „brennt“

Von red/ dpa 

Aktuell laufen die Aufzeichnungen für die zehnte Staffel der Musikshow „The Voice of Germany“ – mit Publikum und Hygieneregeln. Zum Jubiläum kämpfen erstmals sechs Coaches um die besten Talente, darunter mehrere Rückkehrer und ein halber Neuzugang.

Nico Santos ist der Neue in der Jury von „The Voice of Germany“. Foto: dpa/Britta Pedersen
Nico Santos ist der Neue in der Jury von „The Voice of Germany“. Foto: dpa/Britta Pedersen

Berlin - Sechs Musiker, vier Stühle: Mit so vielen Coaches wie noch nie startet im Herbst die Jubiläumsstaffel der Musikshow „The Voice of Germany“. Neben Routinier Mark Forster (37) und Neuzugang Nico Santos (27) werden erstmals zwei Zweier-Teams an den Start gehen, wie ProSieben und Sat.1 am Freitag der Deutschen Presse-Agentur mitteilten.

Auf den roten Doppelstühlen werden altbekannte „Voice“-Gesichter Platz nehmen: Der irische Sänger Rea Garvey (47) und sein finnischer Kollege Samu Haber (44), sowie die beiden Musikerinnen Yvonne Catterfeld (40) und Stefanie Kloß (35) von Silbermond. Alle waren bereits in früheren Ausgaben dabei, Garvey (2012) und Haber (2017) gewannen die Show sogar mit ihren damaligen Schützlingen.

„So viele Coaches und so eine spektakuläre Staffel gab es noch nie. Ich werde als neuer Coach natürlich alles geben, um am Ende zu gewinnen“, sagte Santos im dpa-Gespräch. „Ich brenne.“ Der Popsänger („Play With Fire“) hatte in der vergangenen Staffel bereits eine sendungsbegleitende Internetshow moderiert.

Folgen sollen im Herbst ausgestrahlt werden

„Ich freue mich am meisten darauf, Talente zu entdecken und so zu fördern, wie ich gefördert worden bin. Mein Weg ist ja noch nicht allzu lang und die Tipps, die mir vor nur wenigen Jahren gegeben wurden, kann ich jetzt einsetzen“, sagte Santos weiter.

Die Castingshow ging im Herbst 2011 erstmals auf Sendung, brachte Musiker wie Max Giesinger oder Michael Schulte hervor und gehört nach wie vor zu den Quotengaranten der Sendergruppe aus Unterföhring. Die Aufzeichnungen zur Jubiläumsstaffel sollten an diesem Freitag in Berlin beginnen - mit rund 100 Zuschauern im Studio.

„Wir arbeiten unter strengen Hygiene- und Abstandsregeln. Es werden auf jeden Fall viele Maßnahmen getroffen, damit die Show in der Form gedreht werden kann“, erklärte Santos. Die neuen Folgen sollen im Herbst ausgestrahlt werden.




Unsere Empfehlung für Sie