Thomas Schneider Die lange VfB-Karriere in Bildern

Das wars: Thomas Schneider ist nicht mehr Cheftrainer des VfB Stuttgart. Hier blicken ... Foto: Pressefoto Baumann, dpa | Montage: SIR 32 Bilder
Das war's: Thomas Schneider ist nicht mehr Cheftrainer des VfB Stuttgart. Hier blicken ... Foto: Pressefoto Baumann, dpa | Montage: SIR

Er war Spieler, Jugendtrainer und als Nachfolger von Bruno Labbadia seit Ende August 2013 Cheftrainer beim VfB Stuttgart - doch auch dieses Kapitel ist für Thomas Schneider nun beendet. Wir blicken hier zurück auf die Karriere des gebürtigen Duisburgers.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Er war Spieler, Jugendtrainer und als Nachfolger von Bruno Labbadia seit dem 26. August 2013 Cheftrainer beim VfB Stuttgart - doch auch dieses Kapitel ist für Thomas Schneider nun beendet. Wir blicken hier zurück auf die Karriere des gebürtigen Duisburgers.

Stuttgart - Der nächste Abschnitt von Thomas Schneider beim VfB Stuttgart ist nun zu Ende gegangen - er wurde als Coach des Bundesligisten entlassen. Er hat schon einige Stationen beim Traditionsklub aus Bad Cannstatt hinter sich.

Im Alter von zehn Jahren wechselte Schneider vom TSV Höfingen (Leonberg) in die Jugend des VfB Stuttgart und durchlief bis zu seinem Profidebüt in der Saison 1991/92 alle Junioren-Teams. Mit der U19 des VfB gewann er als Spieler zweimal die Deutsche Meisterschaft.

Als Profi trug er 133 Mal das Trikot mit dem roten Brustring in der Bundesliga. 1992 feierte Thomas Schneider mit dem VfB Stuttgart die Deutsche Meisterschaft und 1997 den Gewinn des DFB-Pokals.

Nach seiner aktiven Karriere trainierte Schneider in der Bayernliga von 2007 bis 2009 die U19 des FC Dingolfing, anschließend übernahm er bis zum Ende der Spielzeit 2009/10 den Posten des Trainers der ersten Mannschaft.

Im März 2011 schloss er als zweitbester Teilnehmer des 57. Trainerlehrgangs des DFB die Ausbildung zum Fußballehrer an der Hennes-Weisweiler Akademie in Köln ab und kehrte zum VfB zurück. Von der Saison 2011/12 an trainierte Thomas Schneider die U17 des VfB Stuttgart. Im ersten Jahr wurde er Vizemeister und 2012/13 errang er mit seinem Team die Deutsche B-Junioren-Meisterschaft.

Am 26. August 2013 wurde er als Nachfolger von Bruno Labbadia Cheftrainer beim VfB. Dieses Kapitel ist nun aber auch beendet.

In unserer Fotostrecke blicken wir auf die Stationen der Karriere von Thomas Schneider zurück - klicken Sie sich durch!




Unsere Empfehlung für Sie