Tödlicher Badeunfall in Heilbronn Mann ertrinkt im Karlssee auf früherem Buga-Gelände

Ein Heilbronn ereignete sich ein tödlicher Badeunfall. Foto: dpa/Marcel Kusch
Ein Heilbronn ereignete sich ein tödlicher Badeunfall. Foto: dpa/Marcel Kusch

Tödlicher Badeunfall in Heilbronn: Ein junger Mann geht an einer rund drei Meter abfallenden Kante im Karlssee unter. Er wurde noch vor Ort reanimiert, starb allerdings später im Krankenhaus.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Heilbronn - Ein junger Mann ist nach einem Badeunfall auf dem Gelände der früheren Bundesgartenschau (Buga) in Heilbronn gestorben. Der 22-Jährige sei nach Zeugenaussagen am Freitagabend im Uferbereich des Karlssees durch das Wasser gewatet und anschließend an einer rund drei Meter abfallenden Kante im See untergegangen, teilte die Polizei mit.

Ein 15 Jahre alter Zeuge versuchte zu Hilfe zu eilen, konnte den Ertrinkenden im trüben Wasser aber nicht finden. Schließlich konnte der 22-Jährige von Tauchern der Feuerwehr geborgen werden. Er wurde noch vor Ort reanimiert, starb allerdings später im Krankenhaus.

Unsere Empfehlung für Sie