Top-Ten der gruseligsten Spuk-Orte Platz 3: Dunrobin Castle, Schottland

Rems-Murr: Phillip Weingand (wei)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

In der Liste der zehn vielleicht bekanntesten Spukorte darf natürlich ein Gruselschloss nicht fehlen: Auch in Dunrobin Castle, einem großen Schloss an der Ostküste von Schottland, soll es spuken – genauer gesagt im obersten Stockwerk. Dort soll – so die Legende – der Geist der Tochter des 14. Earls of Sutherland umgehen. Sie soll sich in einen Stallburschen verliebt haben, woraufhin ihr Vater sie in den Turm sperrte. Beim Versuch, sich abzuseilen und zu fliehen, soll sie zu Tode gestürzt sein. Grusel-Fans sind überzeugt, dass ihr Geist noch im Gruselschloss umgeht und ihr Wehklagen im Turmzimmer zu hören ist.




Unsere Empfehlung für Sie