Tragischer Unfall in Bayern Mann und Kleinkind auf Quad von Zug erfasst – beide tot

Von red/AFP 

Bei einem tragischen Unfall sind in Bayern am Sonntag ein Mann und ein Kleinkind ums Leben gekommen. Die beiden waren auf einem Quad unterwegs, als sie von einem Zug erfasst wurden.

Für den Mann und das Kleinkind kam jede Hilfe zu spät (Symbolbild). Foto: dpa
Für den Mann und das Kleinkind kam jede Hilfe zu spät (Symbolbild). Foto: dpa

Rosenheim - In Bayern sind am Sonntag ein Mann und ein Kleinkind bei einem tragischen Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Wie die Polizei in Rosenheim mitteilte, waren der 65-Jährige und der gut zweijährige Junge im Bereich der Gemeinde Kochel am See mit einem Quad unterwegs. Als der Mann das vierrädrige Motorrad auf einen unbeschrankten Bahnübergang lenkte, wurde das Gefährt von einem herannahenden Zug erfasst.

Die beiden aus dem Landkreis Bad Tölz, vermutlich Opa und Enkel, waren nach Polizeiangaben auf der Stelle tot. Der 32-jährige Lokführer wurde den Angaben zufolge vorsichtshalber ins Krankenhaus von Bad Tölz gebracht. Von den zehn Fahrgästen wurde niemand verletzt. Die einspurige Bahnstrecke blieb über mehrere Stunden vollständig gesperrt.