Trotz Aus in Brasilien US-Promis stolz auf ihr WM-Team

US-Präsident Barack Obama ist stolz die Nationalmannschaft der USA. Foto: EPA
US-Präsident Barack Obama ist stolz die Nationalmannschaft der USA. Foto: EPA

US-Promis haben sich enttäuscht aber auch stolz über das Achtelfinal-Aus des US-Teams bei der Fußball-WM geäußert. Von Barack Obama bis Justin Timberlake äußerten sich gleich reihenweise neuer Fußball-Fans. 

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

US-Promis haben sich enttäuscht aber auch stolz über das Achtelfinal-Aus des US-Teams bei der Fußball-WM geäußert. Von Barack Obama bis Justin Timberlake.

Washington - Präsident Barack Obama hat nach dem Ausscheiden der US-Nationalmannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien Optimismus im Land verbreitet. „Sehr stolz auf @USSoccer. Wir werden das alles schneller gewinnen als die Welt denkt“, hieß es am Dienstag (Ortszeit) in einem Tweet des Weißen Hauses, der mit Obamas persönlichem Kürzel „bo“ und dem Hashtag #BelieveIt (Glaub es) gekennzeichnet war. Die USA hatten am Dienstag im Achtelfinale gegen Belgien mit 1:2 nach Verlängerung verloren.

Auch andere Promis äußerten sich via Twitter zum Aus des US-Teams in Brasilien.

Sängerin Rihanna twitterte: "Großartiger Job, ich bin stolz auf euch Jungs! Ihr habt alles gegeben!!!"

Schauspieler Arnold Schwarzenegger gratulierte zu einer hervorragenden Weltmeisterschaft: "Ihr habt uns alle zusammengebracht. Wir kommen wieder."


Sänger Justin Timberlake trauerte auf Twitter: "HERZZERREISSEND. Bin stolz, wie unsere Kerle am Ende gekämpft haben. Tim Howard... WOW."


Auch Sänger Enrique Iglesias lobte die "erstaunliche Leistung" des US-Torwarts. Musiker Wyclef Jean twitterte, es sei herzzerreißend, aber keine Schande, verloren zu haben, denn "sie kämpften bis zum Ende". Wieder sei Tim Howard der beste Spieler der Partie gewesen.




Unsere Empfehlung für Sie