Überfall im Rems-Murr-Kreis Jugendliche zücken Messer

Von  

Drei junge Leute halten sich bei einer Sitzbank in Winterbach auf. Plötzlich gesellen sich zwei andere Jugendliche dazu und fordern Geldbeutel und Handys. Die Polizei ermittelt mehrere Tatverdächtige.

Die Polizei im Rems-Murr-Kreis ermittelt nach einem Raub in Winterbach. Foto: Phillip Weingand/StZN
Die Polizei im Rems-Murr-Kreis ermittelt nach einem Raub in Winterbach. Foto: Phillip Weingand/StZN

Winterbach - Am Mittwochabend sind in Winterbach (Rems-Murr-Kreis) drei Jugendliche mit einem Messer bedroht und beraubt worden. Die 15- bis 17-Jährigen hatten sich bei einer Sitzbank zwischen der Rems und der Kleingartenanlage im Rosswasen aufgehalten. Im Laufe des Abends kamen vier weitere Jugendliche hinzu.

Zwei Jugendliche kommen dazu – einer zückt ein Messer

Zwei aus dieser Gruppe gingen auf das Trio zu und forderten von diesem Geldbeutel und Handys. Einer der beiden zückte auch ein Messer und bedrohte die Jugendlichen. Zwei der Geschädigten gaben ihre Portemonnaies und Handys heraus. Die Täter nahmen jedoch nur die Geldbeutel mit.

Die Polizei nahm kurz darauf drei Tatverdächtige vorübergehend fest – es handelt sich um Brüder im Alter zwischen 13 und 15 Jahren. Wer der vierte im Bunde war und welche beiden der Jugendlichen direkt an dem Überfall beteiligt waren, sollen nun die Ermittlungen der Kriminalpolizei zeigen.




Unsere Empfehlung für Sie