Ulm Obdachloser muss ins Gefängnis

Von red 

Die Polizei kontrolliert am Ulmer Hauptbahnhof einen 35-Jährigen. Die Beamten stellen fest, dass der Obdachlose mit einem Haftbefehl gesucht wird. Er wird festgenommen.

Der 35-Jährige muss für 70 Tage ins Gefängnis Foto: Phillip Weingand
Der 35-Jährige muss für 70 Tage ins Gefängnis Foto: Phillip Weingand

Ulm - Beamte der Bundespolizei haben am Donnerstagmorgen am Ulmer Hauptbahnhof einen 35-Jährigen festgenommen. Während einer Personenkontrolle gegen 7.40 Uhr stellten die Polizisten fest, dass gegen den wohnsitzlosen Mann ein Haftbefehl wegen Erschleichens von Leistungen vorliegt.

Da der 35-Jährige stark alkoholisiert war – die Polizei spricht von 3,8 Promille – und die geforderte Geldstrafe nicht bezahlen konnte, musste er sofort eine 70-tägige Ersatzhaftstrafe in einer Justizvollzugsanstalt antreten.