Umbau der Willy-Brandt-Straße in Stuttgart Wieder Zweifel am B-14-Deckel

Von mil 

Die Stadt plant den Straßentunnel unter dem Gebhard-Müller-Platz um 100 Meter in Richtung Neckartor zu verlängern. Einige Stadträte wollen erst das Ergebnis des Planungswettbewerbs für die Kulturmeile abwarten, ehe sie entscheiden.

Bisher ist die B 14 auf Höhe der Einmündung der Sängerstraße nur in der Visualisierung verschwunden. Die Rolltreppe links führt in die neue Haltestelle Staatsgalerie Foto: plan b
Bisher ist die B 14 auf Höhe der Einmündung der Sängerstraße nur in der Visualisierung verschwunden. Die Rolltreppe links führt in die neue Haltestelle Staatsgalerie Foto: plan b

Stuttgart - Soll die B 14 im Zuge der Willy-Brandt-Straße auf Höhe des Planetariums doch nicht im Untergrund verschwinden, wie es die Stadt im Zuge des Genehmigungsverfahrens für Stuttgart 21 vor mehr als zehn Jahren durchgesetzt hat? Damals wurde auf Anregung der Stadt eine Verlängerung des bestehenden Autotunnels unter dem Gebhard-Müller-Platz um rund 100 Meter in Richtung Neckartor in die Planungen mitaufgenommen. Die Grünen, die Fraktion aus Linke, SÖS, Piraten und Tierschutzpartei sowie die Gruppierung Puls wollen nun per ­Eilantrag erreichen, dass das Vorhaben nicht am Donnerstag beraten wird. Die Planungen müssten „nochmals neu betrachtet und bewertet werden“, heißt es in dem Antrag.

Unsere Empfehlung für Sie