Umfrage in Stuttgart Wie sehen Passanten den Kneipenlärm?

Von Michael Weier 

Der Streit ist so alt wie die Außengastronomie selbst: Hier die Menschen, die gerne im Freien sitzen und feiern wollen. Dort die Anwohner, die sich um ihre Nachtruhe sorgen. Wir haben Passanten in Stuttgart befragt, was sie meinen.

Hier schwappte erneut die Diskussion hoch: Bei der Sattlerei an der Tübinger Straße gab’s Kritik von den Anwohnern. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko 6 Bilder
Hier schwappte erneut die Diskussion hoch: Bei der Sattlerei an der Tübinger Straße gab’s Kritik von den Anwohnern. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Stuttgart - Die Stadt pulsiert immer mehr, in Stuttgart wird gern unter freiem Himmel gefeiert. Ein gutes Zeichen, schließlich wünscht man sich eine lebendige Stadt. Immer mehr Lokale beantragen deshalb eine Außenbestuhlung, ohne, so sagen die Wirte, geht im Sommer nichts mehr. Das trifft auch für immer mehr Lokale am Rand des Zentrums poder in Wohngebieten zu. Und hier zeigt sich dann schnell die Kehrseite der Medaille: Anwohner finden wenig Gefallen an dem Lärm. Sie beharren auf ihrem Recht auf Nachtruhe, deshalb ist die Polizei im vergangenen Jahr auch deutlich häufiger wegen Ruhestörung gerufen worden als im Jahr zuvor. Sind das nun Nörgler? Oder Menschen, die zu Recht um ihren Schlaf fürchten? Wir haben uns in der Stadt umgehört und Passanten befragt.

Sonderthemen