Nach dem Unfall auf der A8 sind am Donnerstagabend zwei Fahrspuren gesperrt.

Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 8 ist am späten Donnerstagabend bei Leonberg ein Schaden in Höhe von rund 20 000 Euro entstanden. Wie die Polizei mitteilt, war eine 50 Jahre alte BMW-Fahrerin gegen 22.30 Uhr zwischen dem Autobahndreieck Leonberg und der Anschlussstelle Leonberg-West unterwegs, als sie aus bislang ungeklärten Gründen nach links von der Fahrbahn abkam.

Erst gegen eine Betonschutzwand, dann gegen ein Auto

Der BMW prallte zunächst gegen eine Betonschutzwand, wurde von dieser abgewiesen und touchierte daraufhin den Mercedes eines auf dem mittleren Fahrstreifen fahrenden 63-jährigen Mannes. Beide Fahrzeuge waren anschließend nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Zur Unfallaufnahme wurden der linke und der mittlere Fahrstreifen bis kurz vor 0.30 Uhr gesperrt.