Weil er am Steuer einnickte, geriet ein Wohnmobil-Fahrer auf den Grünstreifen und überfuhr die Leitplanke. Verletzt wurde niemand.

Übermüdung mit Folgen: Die Verkehrspolizei sucht Zeugen und mögliche Geschädigte, nachdem es am Donnerstag gegen 18 Uhr auf der A 81 zwischen der Anschlussstelle Sindelfingen-Ost und dem Autobahnkreuz Stuttgart zu einem Verkehrsunfall gekommen war. Ein 56-Jähriger befuhr die Autobahn aus Richtung Singen und wollte in der Folge auf die A 8 in Fahrtrichtung München auffahren. Auf der Überleitung zur A 8 verlor er in der dortigen Rechtskurve eigenen Angaben zufolge aufgrund eines Sekundenschlafs die Kontrolle über sein Wohnmobil und kam nach links von der Fahrbahn ab.

In der Folge überfuhr er den dortigen Grünstreifen, mehrere Verkehrsschilder sowie Leitpfosten und kam sodann wieder auf die Fahrspur der A 81 in Fahrtrichtung Stuttgart. Der 56-Jährige, der unverletzt blieb, hielt in einer Nothaltebucht an und meldete den Sachverhalt. Durch den Unfall wurden Teile der Verkehrseinrichtungen auf die Fahrbahn geschleudert. Ein 28-jähriger VW-Lenker bemerkte diese vermutlich aufgrund der Dunkelheit zu spät und fuhr darüber. Derzeit ist nicht bekannt, ob es zu weiteren Unfällen durch die auf der Fahrbahn verteilten Teile kam. Der entstandene Sachschaden wird auf eine fünfstellige Summe geschätzt.