Unfall auf A8 bei Dornstadt Autobahn nach tödlichem Crash stundenlang gesperrt

Von Sabrina Höbel 

Zwei LKW fahren auf der A8 bei Dornstadt am Donnerstagmorgen ineinander. Eine Person wird dabei getötet, aufgrund einer Sperrung kommt es zu langen Staus.

Zu dem Unfall ist es am Donnerstagmorgen auf der A8 gekommen. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger
Zu dem Unfall ist es am Donnerstagmorgen auf der A8 gekommen. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger

Dornstadt - Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 8 bei Dornstadt im Alb-Donau-Kreis ist eine Person ums Leben gekommen. Die Autobahn war in diesem Bereich in Fahrtrichtung München zunächst voll gesperrt.

Wie die Polizei mitteilte, stockte der Verkehr gegen 8.30 Uhr vor einer Baustelle. Der 58-jährige Fahrer eines LKWs musste deshalb bremsen. Hinter ihm fuhr ein weiterer Lastwagen, beladen mit etwa zehn Tonnen Mehl. Dessen 40-jähriger Fahrer bemerkte laut Polizei wohl zu spät, dass der Vordere bremste und konnte nicht mehr ausweichen.

Fahrbahn bis kurz nach 13 Uhr gesperrt

Nahezu ungebremst fuhr er auf den vor ihm fahrenden Sattelzug auf, wodurch seine Fahrerkabine zerdrückt wurde. Der 40-Jährige kam bei dem Unfall ums Leben. Der Fahrer des vorderen LKWs erlitt leichte Verletzungen.

Die Polizei schätzt den Sachschaden an den beiden Fahrzeugen auf rund 125.000 Euro. Die Fahrbahn musste aufgrund der starken Beschädigung und der Ladung bis kurz nach 13 Uhr gesperrt werden. Zwischenzeitlich lief der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei. Es entstand ein Stau von mehreren Kilometern Länge.