Unfall auf der A8 bei Rutesheim Autofahrerin verletzt, Polizei sucht Verursacher

Von kap 

Bei einem Unfall auf der A8 zwischen Rutesheim und Heimsheim ist eine Autofahrerin verletzt worden. Der Verursacher war wohl ein Lkw-Fahrer, der allerdings weiterfuhr. Der Unfall führte zu einem langen Stau.

Auf der A8 ist es am Mittwochmorgen zu einem Unfall gekommen. Foto: SDMG 5 Bilder
Auf der A8 ist es am Mittwochmorgen zu einem Unfall gekommen. Foto: SDMG

Rutesheim - Auf der Autobahn 8 ist es am Mittwochmorgen zwischen Rutesheim (Kreis Böblingen) und Heimsheim zu einem Unfall gekommen, bei dem eine Ford-Fahrerin verletzt worden ist und infolgedessen sich ein langer Stau gebildet hat. Verursacher soll laut Polizei ein Lastwagenfahrer sein, der allerdings nicht direkt in den Unfall verwickelt war und weiterfuhr.

Die Frau war gegen 6.30 Uhr auf der mittleren Spur der A8 von Stuttgart in Richtung Karlsruhe unterwegs, als der Lkw-Fahrer von der rechten auf die mittlere Spur wechselte und den Ford der Frau dabei vermutlich übersah. Die Autofahrerin wich auf die linke Spur aus, auf der zu diesem Zeitpunkt ein Mercedes-Fahrer unterwegs war.

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise

Der Ford geriet ins Schleudern und krachte gegen den Mercedes. Bei dem Unfall verletzte sich die Frau und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Im morgendlichen Berufsverkehr entwickelte sich zwischen Leonberg-West und Heimsheim ein Stau von neun Kilometern Länge.

Die Polizei bittet unter der Telefonnummer 0711/6869-0 um Zeugenhinweise – insbesondere zu dem Lkw-Fahrer, der bislang noch nicht ausfindig gemacht werden konnte.

 




Veranstaltungen