Unfall auf der A8 bei Sindelfingen 16.000 Euro Sachschaden – Polizei sucht nach Zeugen

Zwei Autos mussten abgeschleppt werden. Foto: Eibner/König
Zwei Autos mussten abgeschleppt werden. Foto: Eibner/König

Am Sonntag hat sich auf der A8 bei Sindelfingen ein Unfall ereignet, in den drei Autos verwickelt waren. Die Polizei sucht nun den Fahrer eines braunen Volvo Geländewagens.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Sindelfingen - Zwei nicht mehr fahrbereite Autos und einen Sachschaden von etwa 16.000 Euro hat ein Unfall gefordert, der sich am Sonntag gegen 12.50 Uhr zwischen dem Autobahnkreuz Stuttgart und der Anschlussstelle Leonberg-Ost (Kreis Böblingen) ereignete.

Auf der Strecke stockte der Verkehr. Ein 42 Jahre alter Audi-Fahrer fuhr laut Polizei daraufhin einem 70 Jahre alten Mercedes-Fahrer auf und schob diesen auf den Renault eines 58-Jährigen. Der Mercedes prallte links in die Mittelleitplanke. Der Audi und der Mercedes mussten abgeschleppt werden.

Laut dem Audi-Fahrer habe er einem noch unbekannten Fahrer ausweichen müssen, der die Spuren gewechselt hat. Dies habe zum Unfall geführt. Der Unbekannte, der nach Angaben der Polizei mit einem braunen Volvo Geländewagen unterwegs gewesen sei, soll einfach weitergefahren sein. Die Verkehrspolizeiinspektion Ludwigsburg, Telefon (0711) 68 69 0, sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Hinweise zu dem Unbekannten geben können.




Unsere Empfehlung für Sie