Unfall auf der Autobahn 81 Im dichten Verkehr aufgefahren

Die Polizei musste sich um den Unfall auf der Autobahn kümmern. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger
Die Polizei musste sich um den Unfall auf der Autobahn kümmern. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger

Auf der Autobahn bei Freiberg am Neckar sind am Mittwochnachmittag vier Fahrzeuge aufeinander geprallt. Eine junge Frau wurde verletzt. Staus im Feierabendverkehr waren die Folge.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Ludwigsburg - Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn A 81 bei Freiberg am Neckar (Kreis Ludwigsburg) ist am Mittwochnachmittag eine junge Frau leicht verletzt worden. Im Feierabendverkehr gab es lange Staus.

Laut der Polizei war ein 22-Jähriger gegen 15.50 Uhr mit seinem Peugeot bei hohem Verkehrsaufkommen mit niedriger Geschwindigkeit auf der linken Spur unterwegs zwischen den Einfahrten Ludwigsburg-Nord und Pleidelsheim in Richtung Heilbronn. Eine 30-Jährige hatte das Tempo des Fahrzeugs vor ihr wohl falsch eingeschätzt, sie fuhr mit ihrem Audi auf. Eine 20-Jährige dahinter konnte noch rechtzeitig bremsen. Die Vierte in der Reihe, eine 58 Jahre alte Frau, konnte ihren BMW nicht mehr rechtzeitig bremsen; sie fuhr ebenfalls auf und schob die drei Autos davor ineinander.

Sachschaden beträgt 19 000 Euro

Die 20-Jährige wurde bei der Karambolage leicht verletzt, sie kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Auch die Ludwigsburger Feuerwehr war vorsorglich zu dem Unfall gerufen worden. Der gesamte Sachschaden summierte sich auf 19 000 Euro. Es kam zu langen Staus auf der Autobahn in Richtung Heilbronn.




Unsere Empfehlung für Sie