Unfall bei Erkenbrechtsweiler Fahrer flieht nach Unfall in Wald

Ein Wagen kam in Erkenbrechtsweiler ohne Fremdeinwirkung von der Fahrbahn ab und blieb auf der Seite liegen. Foto: SDMG/SDMG / Kullen
Ein Wagen kam in Erkenbrechtsweiler ohne Fremdeinwirkung von der Fahrbahn ab und blieb auf der Seite liegen. Foto: SDMG/SDMG / Kullen

Die Verletzten wurden allesamt zur Behandlung in Krankenhäuser gebracht. Der Fahrer hat möglicherweise Rauschmittel konsumiert, auch im Wagen konnten weitere festgestellt werden.

Erkenbrechtsweiler - Am Freitagabend kam es zwischen Beuern und Erkenbrechtsweiler zu einem Verkehrsunfall. Ein 19-Jähriger fuhr gemeinsam mit fünf 16 bis 21 Jahre alten Mitfahrern in Richtung Erkenbrechtsweiler und kam auf der Weiler Steige aus bisher unklaren Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab.

Dort kollidierte der Wagen mit dem Randstein und prallte im Anschluss auf die Gegenspur, wo er auf der Seite liegen blieb. Die Polizei griff den Fahrer später im angrenzenden Wald auf, nachdem dieser sich von der Unfallstelle entfernt hatte.

Wie die Polizei mitteilte steht der 19-Jährige unter Verdacht, vor der Unfallfahrt Rauschmittel konsumiert zu haben. Alle fünf Verletzten wurden in Krankenhäuser transportiert, das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Polizei und Rettungskräfte waren mit zahlreichen Einheiten und mehreren Fahrzeugen vor Ort. Die Fahrbahn musste während der Rettungsmaßnahmen mehrere Stunden beidseitig gesperrt werden.




Unsere Empfehlung für Sie