Unfall bei Frickenhausen im Kreis Esslingen Betrunkener BMW-Fahrer kommt in Gegenverkehr

Von red/bb 

Ein 29-jähriger BMW-Fahrer ist am Dienstagabend bei Frickenhausen auf die Gegenfahrbahn gekommen und hat einen weiteren BMW gestreift. Eine Kia-Fahrerin erkannte die Situation zu spät und prallte auf eines der Unfallautos.

Der BMW des Unfallverursachers hat wohl nur noch Schrottwert. Foto: SDMG 4 Bilder
Der BMW des Unfallverursachers hat wohl nur noch Schrottwert. Foto: SDMG

Frickenhausen - Am Dienstagabend ist es auf der Kreisstraße 1261 zwischen Beuren und Linsenhofen im Kreis Esslingen zu einem Unfall mit zwei Verletzten gekommen. Ein 29-Jähriger war mit seinem BMW auf die Gegenspur gekommen und hatte dort einen weiteren BMW gestreift. Wie sich später herausstellte, hatte der Mann über ein Promille Alkohol im Blut.

Laut Polizei war der BMW-Fahrer gegen 21.25 Uhr in Richtung Linsenhofen unterwegs, als er in einer Linkskurve zunächst leicht nach rechts von der Fahrbahn in den Grünstreifen abkam. Beim Versuch gegenzulenken übersteuerte er sein Fahrzeug und geriet auf die Gegenfahrbahn.

Dort streifte er den entgegenkommenden BMW eines 26-Jährigen. Der jüngere BMW-Fahrer konnte sein Auto auf der Straße anhalten. Der Wagen des 29-Jährigen schleuderte dagegen wieder zum rechten Fahrbahnrand, knallte dort auf einen Baum und wurde wieder zurück auf die Fahrbahn geschleudert. Dort blieb er schließlich quer stehen.

21-Jährige erkennt Unfallstelle zu spät

Diese Situation erkannte eine 21-jährige Fiat-Fahrerin, die ebenfalls von Beuren nach Linsenhofen fuhr, zu spät und prallte auf den BMW. Durch den Zusammenstoß wurde der BMW nochmals um die eigene Achse gedreht, der Fiat landete im linken Grünstreifen.

Sowohl der 26-jährige BMW-Fahrer als auch die Fahrerin des Fiat wurden bei dem Unfall verletzt, sie kamen in umliegende Kliniken. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Bei der Unfallaufnahme fiel den Polizisten bei ihm jedoch starken Alkoholgeruch auf. Der Atemalkoholtest bestätigte die Vermutung mit einem angezeigten Wert von weit über einem Promille. Der 29-Jährige musste deshalb im Krankenhaus eine Blutprobe abgeben.

Alle drei Autos mussten von Abschleppdiensten geborgen werden, der Gesamtschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf ungefähr 16.000 Euro.

Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die K 1261 zwischen Beuren und Linsenhofen bis 23.45 Uhr voll gesperrt werden.