Unfall bei Kirchheim Beträchtlicher Blechschaden

Von Nicole Rabus 

Einen Schaden von etwa 35.000 hat ein junger Fahrer bei Kirchheim verursacht, der die Vorfahrt eines anderen missachtet hat. Drei Personen wurden bei dem Unfall leicht verletzt.

Der Unfallverursacher drehte sich beim Aufprall einmal um die eigene Achse (Symbolbild). Foto: picture alliance / Stefan Puchne/Stefan Puchner
Der Unfallverursacher drehte sich beim Aufprall einmal um die eigene Achse (Symbolbild). Foto: picture alliance / Stefan Puchne/Stefan Puchner

Kirchheim - Ein Fahrer, der die Vorfahrt eines anderen missachtet hat, hat am Montagmorgen einen Unfall mit drei Leichtverletzten verursacht. Laut Polizei entstand dabei ein beträchtlicher Blechschaden in Höhe von schätzungsweise 35.000 Euro. Zwei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Kurz vor acht Uhr war ein 20-Jähriger mit einem Ford von Lindorf herkommend unterwegs und wollte nach links auf die B 297 in Richtung Autobahn abbiegen.

Dabei missachtete er die Vorfahrt eines VW-Transporters, dessen 22 Jahre alter Fahrer nach Reudern unterwegs war. Beim Zusammenstoß im Einmündungsbereich wurde der Ford um die eigene Achse gedreht und kam am rechten Fahrbahnrand zum Stehen.

Der Klein-Lkw kam nach links von der Straße ab und prallte in die angrenzende Böschung. An beiden Fahrzeugen lösten durch die heftige Kollision die Airbag-Systeme aus.

Neben den beiden Fahrern zog sich auch der 37-jährige Beifahrer im VW leichte Verletzungen zu. Alle Personen wurden vom Rettungsdienst in umliegende Kliniken gebracht.




Unsere Empfehlung für Sie