Unfall in Bietigheim-Bissingen Ampel übersehen – Audi kracht in VW

Von red/pho 

Vermutlich, weil eine VW-Fahrerin eine rote Ampel übersehen hat, krachte ihr ein entgegenkommender Audi beim Abbiegen ins Auto. Der VW überschlug sich, die Unfallbeteiligten wurden nur leicht verletzt.

Laut Polizei beläuft sich der Schaden auf etwa 15.000 Euro. Foto: dpa
Laut Polizei beläuft sich der Schaden auf etwa 15.000 Euro. Foto: dpa

Bietigheim-Bissingen - Ein spektakulärer Verkehrsunfall hat sich am Dienstagmorgen um 5.50 Uhr an der Einmündung der Ludwigsburger Straße und der Bietigheimer Straße in Bietigheim-Bissingen (Kreis Ludwigsburg) ereignet.

Die 46-jährige Lenkerin eines VW fuhr, wie die Polizei berichtet, von Bissingen kommend auf der Ludwigsburger Straße in Richtung der B27 beim Porsche-Eck.

VW überschlägt sich mehrfach

Zeitgleich wollte ein entgegenkommender 49-jähriger Audifahrer nach links auf die Bietigheimer Straße in Richtung Tamm abbiegen. Da die 46-Jährige vermutlich eine rote Ampel missachtete, prallten die beiden Fahrzeuge aufeinander.

Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich der VW mehrfach und landete im Grünstreifen. Der Audi wurde gegen eine Verkehrsinsel geschleudert und landete danach auf der Abbiegespur. Durch die umherfliegenden Fahrzeugteile wurde zudem der Suzuki eines 32-Jährigen beschädigt, der an der Ampel aus Richtung Tamm kommend wartete.

Unfallbeteiligte wurden nur leicht verletzt

Sowohl die 46-Jährige als auch der 49-Jährige wurden nur leicht verletzt und durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der VW und der Audi mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Schaden beträgt insgesamt etwa 15.000 Euro.




Veranstaltungen