Unfall in Herrenberg Frontaler Crash an der Anschlussstelle der A81

Von reb 

An der Anschlussstelle B296 zur Autobahn 81 in Herrenberg sind zwei Fahrzeuge frontal zusammengestoßen. Die Polizei hat die Auffahrt gesperrt. Nur in Richtung Tübingen ist die Abfahrt möglich.

Ein Unfall nahe Herrenberg sorgte für Verkehrsstörungen an der Anschlussstelle der  A81. Foto: SDMG 5 Bilder
Ein Unfall nahe Herrenberg sorgte für Verkehrsstörungen an der Anschlussstelle der A81. Foto: SDMG

Herrenberg - Zwei Fahrzeuge sind am Montagvormittag nahe Herrenberg (Landkreis Böblingen) an der Anschlussstelle der B296 an die A81 frontal zusammengestoßen.

Laut Polizei wollte eine 57-Jährige mit ihrem Mercedes auf der B296 aus Richtung Herrenberg auf die A81 auffahren. Dabei beachtete sie anscheinend eine rote Ampel nicht und stieß mit dem VW eines 49-Jährigen zusammen, der gerade von der Autobahn abfahren wollte. Durch den Zusammenstoß wurde der VW abgewiesen und prallte noch gegen einen Hyundai.

B296 für 30 Minuten voll gesperrt

Der VW-Fahrer und die Mercedes-Fahrerin wurden leicht verletzt. Die Fahrzeuge der Verletzten mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf etwa 55.000 Euro geschätzt.

Während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten war die Bundesstraße für etwa 30 Minuten voll gesperrt. Anschließend wurde eine Spur für den Verkehr freigegeben.

Nachdem Mitarbeiter der Straßenmeisterei die Fahrbahn gereinigt hatten, konnte die Bundesstraße gegen 12.50 Uhr vollständig freigegeben werden.