Unfall in Neidlingen Gleitschirmflieger abgestürzt

Von Nicole Rabus 

Senkrecht abwärts: Absturz eines Gleitschirmfliegers in Neidlingen endet in einer Baumkrone. Der Rettungsschirm hatte sich versehentlich geöffnet.

Die Bergwacht musste den Flieger aus den Bäumen befreien (Symbolbild). Foto: Pixabay/EliasSch
Die Bergwacht musste den Flieger aus den Bäumen befreien (Symbolbild). Foto: Pixabay/EliasSch

Neidlingen - Unverletzt hat ein 52-jähriger Gleitschirmflieger einen Absturz am Donnerstagabend im Gewann Aurach in Neidlingen (Kreis Esslingen) überstanden.

Der Flieger war gegen 19 Uhr vom Startplatz Neidlingen gestartet, wie die Polizei berichtet. Nach etwa 20 Metern Flug öffnete sich vermutlich aufgrund einer versehentlichen Fehlbedienung plötzlich der Rettungsschirm, woraufhin der Gleitschirm an Auftrieb verlor und der Pilot nahezu senkrecht nach unten sank und in den Baumkronen hängen blieb. Er musste nachfolgend von der Bergwacht aus seiner misslichen Lage geborgen werden.




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie