Unfall in Schorndorf Eingeklemmt und schwer verletzt: Feuerwehr rettet Fahrer aus Auto

Von  

Ein 31-Jähriger kracht mit seinem Auto in parkende Fahrzeuge und wird dabei in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Die Feuerwehr holt ihn heraus, doch er muss anschließend in eine Klinik.

Der schwer verletzte Fahrer steckte in seinem Wagen fest. Foto: 7aktuell.de//Kevin Lermer 5 Bilder
Der schwer verletzte Fahrer steckte in seinem Wagen fest. Foto: 7aktuell.de//Kevin Lermer

Schorndorf - Gleich drei parkende Fahrzeuge hat ein 31-jähriger Daihatsu-Fahrer am Sonntagabend in Schorndorf (Rems-Murr-Kreis) gerammt und sich dabei schwer verletzt. Der Mann fuhr gegen 19.25 Uhr auf der Rosenstraße vom Kino kommend in Richtung Bahnhof. Aufgrund eines medizinischen Vorfalls kam er nach links von der Fahrbahn ab, wie die Polizei berichtet.

Dort prallte er gegen drei parkende Fahrzeuge und ein Verkehrszeichen. Der Daihatsu kippte auf die Seite, wo er liegen blieb. Da der Fahrer eingeklemmt war, musste die Feuerwehr ihn zuerst befreien, bevor er schwer verletzt in ein Krankenhaus transportiert wurde.

Die Rosenstraße wurde derweil für die Dauer der Aufnahme des Unfalls durch die Polizei komplett gesperrt. Fünf Fahrzeuge und 26 Feuerwehrleute waren nebst Rettungsdienst dabei im Einsatz. Der Sachschaden wird von der Polizei auf 20.000 Euro geschätzt.