Unfall in Stuttgart Ein Schwerverletzter und 170.000 Euro Schaden nach Frontalcrash

Der Peugeot-Fahrer übersah den Sportwagen beim Abbiegen. Foto: SDMG/SDMG / Schulz 5 Bilder
Der Peugeot-Fahrer übersah den Sportwagen beim Abbiegen. Foto: SDMG/SDMG / Schulz

In Stuttgart-Feuerbach übersieht ein 41-jähriger Autofahrer beim Abbiegen einen Porsche. Es kommt zum Zusammenstoß – der Mann zieht sich schwere Verletzungen zu.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - In Stuttgart-Feuerbach sind am Sonntagvormittag zwei Autos frontal ineinander geprallt – zwei Menschen wurden dabei verletzt. Nach Polizeiangaben war ein 41-jähriger Peugeot-Fahrer von Botnang kommend auf der Feuerbacher-Tal-Straße unterwegs, als er nach links auf das Gelände einer Tankstelle einbiegen wollte.

Hierbei übersah er einen entgegenkommende Porsche-Fahrer – es kam zum Frontalzusammenstoß. Dabei zog sich der Peugeot-Fahrer schwere Verletzungen zu, der 55-jährige Porsche-Fahrer leichte. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 170.000 Euro.




Unsere Empfehlung für Sie