Unfallfahrer in Weilheim/Kirchheim 28-Jähriger stoppt betrunkenen Senior

Von  

Mit mehr als zwei Promille fährt ein Senior von Weilheim nach Kirchheim. Ein beherzter Zeuge stoppt den Mann an einer Ampel.

Bei dem 76-jährigen Autofahrer wurde nach einem Test ein Wert von mehr als zwei Promille festgestellt. Foto: dpa/Uli Deck
Bei dem 76-jährigen Autofahrer wurde nach einem Test ein Wert von mehr als zwei Promille festgestellt. Foto: dpa/Uli Deck

Weilheim/Kirchheim/Teck - Ein beherzter Zeuge hat am Sonntag in Kirchheim nach einem Unfall einen stark alkoholisierten Autofahrer gestoppt. Wie die Polizei berichtet, war ein 76-Jähriger gegen 20.50 Uhr mit seinem Renault Mégane in Weilheim (Kreis Esslingen) auf der Häringer Straße unterwegs und streifte kurz nach dem Ortsbeginn einen am Straßenrand geparkten Skoda. Ohne anzuhalten, fuhr der Senior in Schlangenlinien weiter in Richtung Aichelberg. Ein 28-Jähriger folgte dem Mann. Über die A 8 setzte der Unfallfahrer seine Fahrt bis zur Ausfahrt Kirchheim/Ost fort und hielt an der Ampelanlage an. Dort sprach der 28-Jährige den Senior an und zog dessen Fahrzeugschlüssel ab. Die hinzugerufenen Polizeibeamten bemerkten bei dem 76-Jährigen deutlichen Alkoholgeruch. Ein Test ergab einen Wert von mehr als zwei Promille. Die Beamten zogen den Führerschein ein, der Wagen wurde abgeschleppt. Der Unfallschaden beträgt rund 1500 Euro.