Unglück am Kompostfels Kletterer stürzt auf der Schwäbischen Alb ab

Von red/dpa/lsw 

Am Sonntag kam es auf der Schwäbischen Alb zu einem Kletterunfall. Ein 33-Jähriger stürzte am Kompostfels in Lenningen mehrere Meter in die Tiefe und verletzte sich schwer.

Ein Rettungshubschrauber brachte den Kletterer in eine Klinik. Foto: ZB/Peter Endig
Ein Rettungshubschrauber brachte den Kletterer in eine Klinik. Foto: ZB/Peter Endig

Lenningen - Ein Mann ist beim Klettern auf der Schwäbischen Alb abgestürzt und hat sich schwer verletzt. Der 33-Jährige sei am Kompostfels in Lenningen (Kreis Esslingen) circa sechs Meter in die Tiefe gestürzt, nachdem sich eine Sicherung gelöst hatte, teilte die Polizei am Montag mit.

Die Bergwacht rettete den Sportler nach dem Unfall am Sonntag. Ein Rettungshubschrauber flog ihn in eine Klinik. Beim Deutschen Alpenverein ist der etwa 25 Meter hohe Kompostfels zum Klettern ausgewiesen.