Die Begriffe Steuernummer und Steuer-ID verwirren Sie? In diesem Artikel erklären wir Ihnen die Unterschiede zwischen den beiden Nummern.

Digital Unit: Lukas Böhl (lbö)

Spätestens beim Ausfüllen der Steuererklärung stößt man irgendwann auf die Begriffe Steuernummer und Steuer-ID. Während die beiden Wörter beim ersten Hören recht ähnlich klingen, sind sie doch verschieden. Was der Unterschied ist und wo Sie die beiden Nummern finden, wenn Sie sie brauchen, lesen Sie hier.

So unterscheiden sich Steuernummer und Steuer-ID

Zuteilung

Der größte Unterschied zwischen den beiden Nummern ist wohl der Zeitpunkt der Zuteilung. Die Steuer-ID wird jedem Bürger in Deutschland schon bei der Geburt zugeteilt und ist ein Leben lang gültig. Die Steuernummer dagegen erhält man mit der Abgabe der ersten Steuererklärung oder durch die Anmeldung einer Freiberuflichkeit bzw. eines Gewerbes.

Gültigkeit

Wie bereits erwähnt, ist die Steueridentifikationsnummer (ID) ein ganzes Leben lang bundeseinheitlich gültig. Eine Person kann jedoch im Laufe ihres Lebens mehrere Steuernummern haben, da diese vom jeweils zuständigen Finanzamt vergeben werden. Durch einen Umzug in den Zuständigkeitsbereich eines anderen Finanzamtes ändert sich also auch die Steuernummer.

Anwendung

Die Steuer-ID dient nicht nur zur Identifikation beim Kontakt mit dem Finanzamt. Auch bei der Eröffnung eines Bankkontos oder der Erteilung eines Freistellungsauftrags an die Bank, der Beantragung von Kindergeld sowie beim Abgleich von Versicherungen kommt die Steuer-ID unter anderem zum Einsatz. Außerdem nutzt der Arbeitgeber sie, um die Lohnsteuer ans Finanzamt abzuführen. Die Steuernummer dagegen dient vor allem dem Finanzamt zur Zuordnung der Steuerpflichtigen. Sie soll langfristig abgeschafft und komplett durch die Steuer-ID ersetzt werden. Wann es so weit ist, steht noch nicht fest. Bis dahin bleiben aber beide Nummern parallel bestehen.

Länge

Die Steuer-ID besteht aus 11 Ziffern, während die Steuernummer 13 Stellen hat. Die Steuer-ID lässt für sich gesehen keine Rückschlüsse auf die Person oder das zuständige Finanzamt zu. Die Steuernummer dagegen enthält Informationen über das zuständige Finanzamt, den Bezirk und die persönliche Unterscheidungsnummer.

Auch interessant: Wann kann ich in Rente gehen?

Wo findet man die Steuer-ID?

Die Steuer-ID steht zum Beispiel auf Ihrem Einkommensteuerbescheid oder auf Ihrer Lohnsteuerbescheinigung. Sollten Sie die Steuer-ID nicht mehr finden, können Sie sie über das Bundeszentralamt für Steuern erneut anfragen. Dazu können Sie dieses Formular nutzen.

Wo steht die Steuernummer?

Nachdem man zum ersten Mal eine Steuererklärung abgegeben hat, erhält man vom Finanzamt in der Regel ein Schreiben, in dem die Steuernummer mitgeteilt wird. Hat man dieses Schreiben nicht mehr zur Hand, kann man auf dem letzten Einkommensteuerbescheid nachsehen. Auch dort steht die Steuernummer. Sollten Sie die Steuernummer nicht mehr finden, können Sie diese bei Ihrem zuständigen Finanzamt erfragen.

3 Kommentare anzeigen